FachrichtungenMedizinArzt

Medizin gehört in die Hand eines Arztes/ Ärztin!

Bei allen Fragen rund um das Thema Erkrankungen musst Du Dich daher an Deinen Arzt/ Ärztin wenden.

TrainingstherapieSportwissenschaftTobias KasprakTobias KasprakDiplom-Sportwissenschaftler

Wenn Dein Arzt Dir sagen, Übungen können Dir helfen.

Dann ist der Trainingstherapeut Dein richtiger Ansprechpartner!

Siegel Docset
QualityUnser
Versprechen
SafetyIcon Doc
Wir finden künstliche Intelligenz super. Menschen finden wir aber besser.
Unsere Inhalte, Bilder & alles andere sind daher zu 100% von Menschen erstellt.

Heuschnupfen - was ist das?

Heuschnupfen (Pollinosis) als TYP I Allergie (Soforttyp), wenn der Körper überempfindlich auf Kontakt mit Pollen (Blütenstaub von Pflanzen) reagiert.

Etwas ausführlicher ...

Bei Heuschnupfen handelt es sich um eine Allergie gegen die Pollen von Pflanzen. Besonders häufig treten solche allergischen Reaktionen gegen Gräser, Getreide und einige Baumarten wie Hasel oder Birke auf. Bei einer starken Ausprägung ist der Leidensdruck bei den Betroffenen sehr hoch und sollte daher zufriedenstellend behandelt werden. Besonders belastend sind für die Betroffenen die Symptome, die mit der Allergie einhergehen und die Gefahr von Folgeerkrankungen wie Asthma.

pfeil

Kurz & knapp

  • Die Ursachen für Heuschnupfen sind noch unklar.
  • Die Anzeichen ähneln einer Erkältung.
  • Ein Allergietest gibt Klarheit.
  • Es ist oftmals schwierig, den Pollen aus dem Weg zu gehen.
  • Medikamente können die Symptome lindern.
  • Aus Heuschnupfen kann sich ein allergisches Asthma entwickeln.
Docset sickness scoreKrankheitswert
Gefährlichkeit - 2.1 /10
Häufigkeit - 4.3 /10
Ansteckung - 0 /10
Dauer - 8.7 /10
mtl. Internet Suchvolumen - ca. 236000
Sickness ScoreWas ist dasDer Sickness Score soll einen kurzen, grafischen Überblick über die Erkrankung Heuschnupfen geben.
Gefährlichkeit - 2.1 /10
Häufigkeit - 4.3 /10
Ansteckung - 0 /10
Dauer - 8.7 /10
mtl. Internet Suchvolumen - ca. 236000
ICD-10-Code Heuschnupfen
Beachte Bitte! Oft kommt es bei Erkrankungen auf die Ursache an, daher kann dieser Wert nur einen groben, allgemeinen Überblick geben.
pfeil

Ist das gefährlich?

Heuschnupfen ist nicht gefährlich.
Es besteht jedoch die Gefahr, dass sich aus dem Heuschnupfen ein allergisches Asthma entwickelt. In etwa jeder 3. entwickelt aufgrund Heuschnupfens ein allergisches Asthma.

pfeil

Bemerkt Du bei Dir oder Deinem Kind die typischen Anzeichen von Heuschnupfen, solltest Du zeitnah einen Termin beim Hausarzt/ Kinderarzt vereinbaren.

pfeil

Zahlen & Fakten

  • In Deutschland leiden ca. 12,5 Millionen Menschen an Heuschnupfen. Das entspricht in etwa jeden 6. (ca. 15 %)
  • Frauen sind mit 16,5 % etwas häufiger betroffen als Männer mit 13 %.
  • Bei den Kindern und Jugendlichen leiden 9 % an Heuschnupfen.
pfeil

Einteilung & Formen

Heuschnupfen zählt zum TYP I Allergie (Soforttyp). Die allergische Reaktion tritt dabei unmittelbar nach dem Kontakt mit Pollen auf.

pfeil

Ursachen Heuschnupfen

  • Überschießenden Reaktion des Körpers auf vermeintlich harmlose Substanzen (hier: Blütenpollen)
  • Ursachen für diese Reaktion ist noch nicht abschließend geklärt
pfeil

Symptome Heuschnupfen

  • Verstopfte Nase und Niesattacken
  • Juckende, teilweise tränenden Augen
  • Geschwollene Augenlider
  • Abgeschlagenheit, Müdigkeit und verminderte Konzentrationsfähigkeit
  • selten: Kopfschmerzen und Gliederschmerzen 
  • sehr selten: Atemprobleme
Hinweis ArztbesuchBeachte bitte: Es müssen nicht zwangsläufig immer alle diese Heuschnupfen - Symptome auftreten. Manchmal sind Anzeichen stärker, manchmal schwächer oder treten erst gar nicht auf!
pfeil

Diagnose Heuschnupfen

  • Befragung des Patienten/ Anamnesegespräch (Beschwerden, Vorerkrankungen, Allergien der Familienmitglieder)
  • Allergietest/ Prick-Test – Hauttest (Allergene werden in die Haut eingebracht und die folgenden Reaktionen bewertet)
  • Bluttest (IgE-Antikörpernachweis) – spezifische Allergiemarker werden im Blut nachgewiesen
pfeil

Differenzialdiagnose

  • Nicht-allergisches Asthma
  • Erkältung
  • Hausstaubmilbenallergie
  • Schimmelpilzallergie
  • somatoforme Störungen
pfeil

Behandlung Heuschnupfen

  • Kontaktvermeidung mit dem allergieauslösenden Allergen (Blütenpollen)
  • Medikamente gegen die auftretende Symptome (Antihistaminika)
  • Behandlung der Ursache mittels Hyposensibilisierung
pfeil

Sport bei Heuschnupfen

Sport bei Heuschnupfen ist nicht nur möglich, sondern sogar hilfreich. Auf einige Dinge solltest Du jedoch als Allergiker achten.

  • Die Intensität solltest Du immer an Deine aktuelle Leistungsfähigkeit anpassen.
  • Leistungsspitzen solltest Du vermeiden.
  • Asthmatiker sollten immer ein Asthmaspray zur Hand haben.
  • Bei bekanntem Asthma solltest Du vor dem Sport Deine entsprechenden Medikamente anwenden und stets das Asthmaspray bei Dir tragen.

Beachte! Du solltest bei einer bekannten Allergie nicht völlig außer Atem kommen und immer Deine Atmung beachten, sodass niemals Luftnot entsteht. Bei Asthma und Atemnot sofort die Belastung abbrechen.

Hinweis ArztbesuchBeachte bitte: Vor dem Beginn mit Sport solltest Du immer Rücksprache mit Deinem Therapeuten halten.
pfeil

Medikamente Heuschnupfen

Folgende Medikamente kommen bei Heuschnupfen zum Einsatz:

  • Antihistaminika
  • Kortikosteroide
  • Chromone
  • Leukotrien-Rezeptor-Antagonisten
  • abschwellende Nasensprays
Hinweis MedikamenteneinnahmeBeachte bitte: Medikamente solltest Du niemals ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker einnehmen!
pfeil

Hausmittel Heuschnupfen

Hilfreiche Hausmittel bei Heuschnupfen sind:

  • Nasenduschen mit Salzwasser
  • Inhalation mit Salzwasser
  • Pfefferminze
  • Honig
  • Schwarzkümmelöl
  • Ingwer
  • Feuchte und kühle Augenmasken gegen den Juckreiz
Hinweis MedikamenteneinnahmeBeachte bitte: Hausmittel sind oft eine gute Ergänzung, haben jedoch bei einigen Erkrankung ihr Grenzen! Bei Unklarheit wende Dich an Deinen Arzt.
pfeil

Tipps bei Heuschnupfen

pfeil

Prognose Heuschnupfen

  • Exakte Prognose bei Heuschnupfen ist schwierig, da der Verlauf oft individuell verschieden ausfällt
  • Es existieren Heilungsmöglichkeiten mittels einer Hyposensibilisierung
pfeil

Verlauf

  • Heuschnupfen wird meist im Kindesalter diagnostiziert.
  • Aufgrund der Anzeichen wird ein Kinderarzt aufgesucht. Dieser diagnostiziert anhand einiger Tests den Heuschnupfen.
  • Die Symptome treten größtenteils draußen im Frühjahr auf.
  • Allergiker sollten immer Medikamente gegen die Symptome bei sich tragen.
  • Bei besonders hohen Leidensdruck empfiehlt sich eine Desensibilisierung.
pfeil

Dauer

Ein Heuschnupfen tritt meist zwischen April und August auf.

Nicht jeder, der als Kind Heuschnupfen hat, muss auch im Erwachsenenalter an Heuschnupfen leiden.
Andersherum kann der Heuschnupfen aber auch erst im Erwachsenenalter entstehen. Heuschnupfen kann also jederzeit entstehen oder wieder verschwinden.

pfeil

Vorbeugung Heuschnupfen

  • Bestmöglich den Kontakt mit Pollen vermeiden
  • Schimmelpilz in Innenräumen vermeiden
  • Rauchen vermeiden
  • Vermeidung von Kontakt mit Luftschadstoffen
  • Aufenthalt in allergenarmen Gebieten, wenn möglich
  • Falls möglich, Vermeidung eines Kaiserschnitts
pfeil

Erfahrungsberichte

Weitere interessante Artikel

Was gibt es für Allergien?

Allergieliste

Es existieren unterschiedliche Arten von Allergien. Je nach Auslösern unterscheidet man zwischen Kontaktallergien, Inhalationsallergien, Nahrungsmittelallergien, Insektengiftallergien und Allergien gegen bestimmte Medikamente.

Zum Thema: Allergie - eine Liste

Allergie

Allergie allgemein

Allergie, wenn der Körper immunologisch bedingt, überempfindlich gegenüber körperfremden Stoffen reagiert.

Zum Thema: Allergie

Heuschnupfen bei Kindern

Heuschnupfen bei Kindern

Zum Thema: Heuschnupfen im Kindesalter

Für Ärzte

Für Ärzte

Für MedizinerDu bist Arzt
oder
Medizinstudent?
Für Ärzte Heuschnupfen
und kennst Dich aus zum Thema Heuschnupfen?

Behalte Dein Wissen nicht für Dich!
Dein Wissen

Erfahrung

ErfahrungberichteDeine Erfahrung
hilft!
SafetyICon Erfahrungsbericht
Du möchtest Deine Erfahrung zum Thema Heuschnupfen mit anderen Menschen teilen?
ICD CodesICD-10J30
ICD-10-Code Heuschnupfen
International statistical classifikation of diseases

Der ICD code ist ein weltweit anerkanntes, einheitliches System zur Klassifikation von Diagnosen.
Docset Icon

Hinweis!
Informationen aus dem Internet ersetzen niemals einen Arztbesuch. Maßnahmen zur Behandlung oder der Einsatz von Arzneimittel können immer nur als allgemeine Informationen angesehen werden. Erkrankungen verlaufen sehr oft unterschiedlich und bedürfen einer individuellen Behandlung.
Wenn es um Deine Gesundheit geht, wende Dich bitte immer an Deinen Arzt!
Wenn wir vom Arzt sprechen, meinen wir selbstverständlich auch die Ärztin.

Fragen | Kritik
Docset Tobias Kasprak
Instagram Tobias KaspraklinkedIn
Tobias Kasprak

© Copyright 2024 Docset - Vielen Dank ;-)
Geschichte der Medzin

BilderstellungUnsere BilderBildererstellung DocsetUnsere Bilder sind unser Markenzeichen.
Alle Bilder werden mit liebevoller Handarbeit gezeichnet.
Danke Papa!
- Hinweis Affiliate Link -Vielen Dank

Wir suchen immer passende Produkte zum Thema.
Wenn Du über diesen Link etwas kaufst, bekommen wir dafür eine Provision und können somit die Seite finanzieren.

Du zahlst natürlich keinen Aufpreis auf das Produkt.

Vielen Dank!