PWA Install Logo
Docset.de - App
Medizin immer bei Dir!
Potentiell Lebensgefährlich!Akutes Abdomen

Unter einem akuten Abdomen versteht man nicht eine bestimmte Krankheit als solche, sondern ein Zusammenschluss von Symptomen, der sich durch stärkste Bauchschmerzen, Abwehrspannung und Störung der Peristaltik und eine damit einhergehende evtl. lebensbedrohliche Situation auszeichnet. Das akute Abdomen ist ein Notfall und kann durch verschiedene Erkrankungen ausgelöst werden.

Akutes Abdomen

Akutes Abdomen

Potentiell Lebensgefährlich!Bauchfellentzündung

Bei einer Bauchfellentzündung (Peritonitis) ist das Bauchfell (die Haut, die die Organe im Bauchraum auskleidet) entzündet. Die Ursachen liegen meist bei einer ursprünglichen Entzündung einer der Organe im Bauchraum.

Bauchfellentzündung

Gastrinom

Das Gastrinom ist ein Tumor, der in der Bauchspeicheldrüse oder im Zwölffingerdarm sitzt und in übermäßigem Maße Gastrin produziert, das Hormon, was die Sekretion von Magensaft stimuliert. Somit können Geschwüre (Ulcera) in Magen und Darm entstehen.

Gastrinom

Potentiell Lebensgefährlich!Magen-Darm-Blutungen

Eine Magen-Darm-Blutung ist eine Blutung im Inneren des Magen-Darm-Traktes. Es handelt sich häufig um einen Notfall.

Magen-Darm-Blutungen

Magen-Darm-Blutungen

Magen-Darm-Infekt

Ein Magen-Darm-Infekt, auch Gastroenteritis genannt, gehört zu den häufigsten Infektionskrankheiten und wird meist durch Viren oder Bakterien ausgelöst. Es ist einer der häufigsten Gründe für das Aufsuchen eines Hausarztes. Ein Magen-Darm-Infekt beginnt meist sehr schnell und führt zu Übelkeit, Durchfall und Erbrechen.

Magen-Darm-Infekt

Magen-Darm-Infekt

Potentiell Lebensgefährlich!Magenblutung

Bei einer Magenblutung kommt es zu einem Blutverlust in den Magen, welcher sich durch Bluterbrechen oder Teerstuhl bemerkbar macht. Die Blutungen können unbemerkt bleiben oder im schlimmsten Fall zu einem Kreislaufschock führen.

Magenblutung

Potentiell Lebensgefährlich!Magendurchbruch

Bei einem Magendurchbruch (Magenperforation) kommt es zu einer krankhaften Öffnung der Magenwand, meist aufgrund eines Magengeschwürs, seltener aufgrund von medizinischen Eingriffen, wie bspw. einer Gastroskopie. Bei einem schweren Fall eines Magendurchbruchs gelangt Mageninhalt in den Bauchraum.

Magendurchbruch

Magendurchbruch

Magengeschwür

Ein Magengeschwür (Ulcus ventriculi) ist eine Wunde in der Magenschleimhaut, vor allem durch ein Übermaß an Salzsäure. Ein Magengeschwür macht sich durch Bauchschmerzen bemerkbar. Häufig ist eine Besiedlung mit Helicobacter pylori mitverantwortlich.

Magengeschwür

Magenpolypen

Magenpolypen sind einzelne oder gehäufte Ausstülpungen der Magenschleimhaut ins Innere des Magens. Je nach Größe verursachen sie Beschwerden, sie sind meistens gutartig, können aber entarten und bösartig werden.

Magenpolypen

Magenpolypen

Magenschleimhaut- entzündung

Ist die schützende Schleimhaut des Magens gereizt oder geschädigt, kann sich diese entzünden (Gastritis). Meistens sind Bakterien oder die Einnahme von Schmerzmitteln die Ursache. Man unterscheidet eine Akute von einer chronischen Gastritis. Während erstere Beschwerden auslöst, die oftmals schnell abklingen, bleibt letztere häufig lange unbemerkt.

Magenschleimhautentzündung

Magenschleimhaut- entzündung

Norovirus-Infektion

Noroviren kommen weltweit vor und lösen Magen-Darmkrankheiten aus, die hoch ansteckend sind und per Schmierinfektion von Mensch zu Mensch übertragen werden. Häufig kommt es somit zu Krankheitsausbrüchen in Krankenhäusern oder Altenheimen, meist zwischen Oktober und März.

Norovirus-Infektion

Pförtnerverengerung

Eine Pylorusstenose (Magenpförtnerverengung) ist eine meist angeborene Verengung des Magenausgangs, die in der Regel bei Jungen zwischen der 3. und 8. Lebenswoche symptomatisch wird. Meist fällt die Pylorusstenose durch schwallartiges Erbrechen auf und wird operativ behandelt. Sie tritt bei 1-3 von 1000 Neugeborenen auf.

Pförtnerverengerung

Pylorusstenose

Reizmagen

Reizmagen, auch funktionelle Dyspepsie genannt, ist eine Verdauungsstörung im Oberbauch, welche zu Schmerzen, Völlegefühl, Magenkrämpfen, Übelkeit und Blähungen führt. Die Symptome können unterschiedliche stark ausgeprägt sein und vorübergehend oder dauerhaft auftreten.

Reizmagen

Reizmagen

Erkrankungen

Zurück

Für Ärzte

Für Ärzte

Für MedizinerDu bist Arzt
oder
Medizinstudent?
Erfahrungsbericht Magen
und kennst Dich aus zum Thema Magen?

Behalte Dein Wissen nicht für Dich!
Docset Icon

Hinweis!
Informationen aus dem Internet ersetzen niemals einen Arztbesuch. Maßnahmen zur Behandlung oder der Einsatz von Arzneimittel können immer nur als allgemeine Informationen angesehen werden. Erkrankungen verlaufen sehr oft unterschiedlich und bedürfen einer individuellen Behandlung.
Wenn es um Deine Gesundheit geht, wende Dich bitte immer an Deinen Arzt!

Fragen | Kritik
Docset Tobias Kasprak
Instagram Tobias KasprakMailto
Tobias Kasprak

© Copyright 2024 Docset - Vielen Dank ;-)

BilderstellungUnsere BilderBildererstellung DocsetUnsere Bilder sind unser Markenzeichen.
Alle Bilder werden mit liebevoller handarbeit angefertigt.
Danke Papa!
- Hinweis Affiliate Link -Vielen Dank

Wir suchen immer passende Produkte zum Thema.
Wenn Du über diesen Link etwas kaufst, bekommen wir dafür eine Provision und können somit die Seite finanzieren.

Du zahlst natürlich keinen Aufpreis auf das Produkt.

Vielen Dank!

zur Magen Comminity