Nicolas Gumpert
FachrichtungenMedizinDr. Nicolas GumpertDr. med. Nicolas GumpertOrthopädie & Unfallchirurgie

Medizin gehört in die Hand eines Arztes/ Ärztin!

Bei allen Fragen rund um das Thema Erkrankungen musst Du Dich daher immer an Deinen Arzt oder Deine Ärztin wenden.

Tobias Kasprak
TrainingstherapieSportwissenschaftTobias KasprakTobias KasprakDiplom-Sportwissenschaftler

Sport kann Dir oft helfen! Wenn Dein Arzt Dir sagt, Übungen sind Teil der Therapie, ist der Trainingstherapeut Dein Ansprechpartner!

Ich zeige Dir, wann und wie Dir Sport hilft, aber auch wann Sport nichts bringt oder gar schädlich ist.

Schulter & Arm
Siegel Docset
QualityUnser
Versprechen
SafetyIcon Doc
Wir finden künstliche Intelligenz super. Menschen finden wir aber besser.
Unsere Inhalte, Bilder & alles andere sind daher zu 100% von Menschen erstellt.

Schmerzen im Ellenbogen - Das sind die Auslöser

Schmerzen im Ellenbogen, wenn es aufgrund vielfältiger Ursachen zu Schmerzen im Bereich des Ellenbogens kommt.

Schmerzen im Ellenbogen sind ein häufiges Symptom und können eine Vielzahl von Ursachen haben. Sie können in jedem Lebensalter auftreten und die verschiedenen Strukturen des Ellenbogengelenks betreffen (Knochen, Bänder, Knorpel, Muskulatur, Kapsel)

ArrowDownIst das gefährlich?

Die meisten Ursachen von Schmerzen im Ellenbogen sind nicht gefährlich.

Häufig handelt es sich jedoch um chronische Beschwerden. Tritt der Schmerz plötzlich und in hoher Intensität auf, ist oft ein Trauma (Unfall) vorgefallen.

Treten starke Begleitsymptomatik (z. B. Fieber, Blutung …) auf, kann es sich um eine gefährliche Ursache handeln.

arrow down

Wann zum Arzt?

Je nach Auslöser verschwinden die Schmerzen im Ellenbogen oftmals nach wenigen Tagen von alleine. 

Ein Arztbesuch ist zu empfehlen, wenn …

  • die Schmerzen mehrere Tage anhalten, sich nicht von alleine bessern, oder gar schlimmer werden.
  • die Schmerzen sehr stark oder plötzlich aufgetreten sind.
  • ein Unfall als Auslöser der Schmerzen infrage kommt.
  • Bewegungs-/Funktionseinschränkung im Gelenk bestehen.
  • neurologische Begleiterscheinungen wie z. B. Taubheit am Unterarm/der Hand, Kribbeln auftreten
  • Zeichen einer Infektion/Entzündung wie Rötung, Schwellung, Eiter, Abgeschlagenheit, Fieber oder Schüttelfrost auftreten.

Einen Notarzt, bzw. die Notaufnahme solltest Du aufsuchen bei …

  • (offenem) Bruch
  • (Verdacht auf) Luxation
  • Unfall/Trauma mit deutlicher Bewegungseinschränkung
arrow down

Die häufigsten Ursachen

Hinweis! Im Folgenden beschreiben wir kurz die möglichen Auslöser.

Golferellenbogen

Beim Golferellenbogen (Epicondylitis humeri medialis) sind die Ansätze der Muskulatur auf der Innenseite entzündet.

Wer ist betroffen

  • Menschen mit einseitig starker Belastung der Unterarmmuskeln.
  • Golfspieler

Anzeichen

  • Schmerzen vor allem bei der Drehung nach innen (Pronation) und Beugung
  • Druckschmerzen
  • Schwächegefühl

Auslöser

  • Muskuläre Überbeanspruchung

Zum Golferellenbogen

Tennisellenbogen

Beim Tennisellenbogen, auch Tennisarm genannt (Epicondylitis humeri lateralis) sind die Ansätze der Muskulatur auf der Außenseite entzündet.

Wer ist betroffen

  • Handwerker, Musiker, PC-Nutzer (einseitige Belastung der Streckmuskeln im Ellenbogen)
  • Tennisspieler

Anzeichen

  • Schmerzen an der Außenseite des Ellenbogens. Schmerzhafter Faustschluss.
  • Druckschmerzen
  • Bewegungseinschränkung – eingeschränkte Streckfähigkeit.

Auslöser

  • Muskuläre Überbeanspruchung

Zum Tennisellenbogen

Schleimbeutelentzündung

Bei der Schleimbeutelentzündung (Bursitis olecrani) entzündet sich die knöcherne Spitze.

Wer ist betroffen

  • Häufig Menschen ab dem 40. Lebensjahr.
  • Menschen mit Zeit am Arbeitsplatz, Musiker.

Anzeichen

  • Schmerzen im Ellenbogen, vor allem bei Berührung des Schleimbeutels
  • Schwellung
  • Rötung
  • Überwärmung
  • Eingeschränkte Beweglichkeit

Auslöser

  • Mechnaische Reizung
  • Bakterien
  • Rheuma

Schleimbeutelentzündung Ellenbogen

Ellenbogenarthrose

Bei der Ellenbogenarthrose kommt es zu einer allmählichen Abnutzung des schützenden Knorpels im Bereich der Knochen im Ellenbogengelenk.

Wer ist betroffen

  • Ältere Menschen, oftmals in Kombination, bzw. als Folge einer ehemaligen Knochenverletzung im Ellenbogen (Bruch oder Luxation).

Anzeichen

  • Die Beschwerden entstehen langsam und allmählich über Jahre.
  • Schmerzen vor allem als Anlaufschmerzen nach einer längeren Ruhephase. Im späteren Verlauf auch Schmerzen in Ruhe.
  • Steifheit des Gelenks.
  • Knirschende oder knackende Geräusche.
  • Kraftverlust.

Auslöser

  • Oft unbekannt, ggf. frühere Verletzung.

Zur Ellenbogenarthrose

Ellenbogenluxation

Ein ausgekugelter Ellenbogen (Ellenbogenluxation) entsteht, wenn die Knochen des Ellenbogens aus dem Gelenk springen. Du musst in die Notaufnahme.

Wer ist betroffen

  • Grundsätzlich jeder (einige Menschen mit Instabilität im Ellenbogengelenk)
  • Vorangegangene Luxation

Anzeichen

  • Plötzliche heftige Schmerzen
  • Deformität – Man erkennt äußerlich, dass der Knochen nicht mehr an richtiger Ort und Stelle ist.
  • Der Ellenbogen kann kaum mehr bewegt werden.

Auslöser

  • Ruckartige Bewegung

Zum Tennisellenbogen

Mausarm

Der Mausarm entsteht aufgrund einer Dauerbelastung (z. B. der Verwendung einer Computermaus)

Wer ist betroffen

  • Berufstätige mit viel Arbeit am Computer.

Anzeichen

  • Schmerzen im Ellenbogen
  • Missempfindungen wie Kribbeln oder Taubheit der Hand, dadurch Koordinationsprobleme der Hand.
  • Schwäche der Muskulatur

Auslöser

  • Dauerbelastung
  • Falsche Sitzhaltung

Zum Mausarm

Morbus Panner

Beim sog. Morbus Panner kommt es zum Absterben von Knochenteilen im Ellenbogen.

Wer ist betroffen

  • Vor allem Kinder, Jungen häufiger als Mädchen.

Anzeichen

  • Bewegungsabhängige Schmerzen im Ellenbogen, die Schmerzen bessern sich in Ruhe.
  • Druckschmerzen
  • Schwellungen
  • Bewegungseinschränkungen
    • Zunehmende Steifheit bei Fortschreiten
  • Kribbeln und Taubheit

Auslöser

  • Durchblutungsstörung, unklar

Zum Morbus Panner

pfeilLokalisation des Symptoms

Zur Orientierung gibt die Lokalisierung der Schmerzen einen Hinweis auf mögliche Auslöser.
Beachte! Der Arm wird in Neutralstellung gebracht, d. h. Arm ausgestreckt, die Handfläche zeigt nach vorne/oben, der Daumen zeigt nach außen.

pfeil

Einteilung & Formen

Je nach Auslöser lassen sich Schmerzen im Ellenbogen einteilen in:

  • Traumatische Auslöser der Schmerzen im Ellenbogen 
    • Luxation
    • Fraktur (Bruch)
    • distale Bizepssehnenruptur
  • Infektiöse Auslöser der Schmerzen im Ellenbogen
    • Schleimbeutelentzündung
  • Degenerativ (verschleißbedingte) Auslöser für Schmerzen im Ellenbogen 
    • Mausarm
    • Golferellenbogen
    • Tennisellenbogen
    • Ellenbogenarthrose
pfeil

Verlauf des Symptoms

Bei einem Verlauf der Schmerzen im Ellenbogen sind grundsätzlich zwei Möglichkeiten denkbar.

  • Akuter Schmerzverlauf – Die Schmerzen im Ellenbogen treten plötzlich auf, zum Beispiel im Rahmen eines Traumas (Unfall, Sturz auf den Ellenbogen, Sportverletzung). Die Prognose ist meist besser als bei chronischen Verläufen. 
  • Chronischer Schmerzverlauf – Schleichender Beginn der Schmerzen mit Verschlimmerungstendenz, z.B. zunächst nur bei Bewegung, später auch in Ruhe. Die Prognose ist meist schlecht, da es sich oft um degenerative Erkrankungen handelt.
arrow downBegleitende Symptome

Neben den Schmerzen im Ellenbogen können auch weitere Symptome einen Hinweis auf den Auslöser geben.

  • Eingeschränkte Beweglichkeit des Ellenbogens – Arthrose, Morbus Panner (Streckhemmung), distale Bizepssehnenruptur (v.a. Rotation im Ellenbogen betroffen), Fraktur, Luxation
    • Ellenbogensteife – Luxation, Arthrose
  • Gelenkgeräusche (Krepitation) – Arthrose, Fraktur
  • Schwellung im Ellenbogengelenk – Morbus Panner, Luxation, distale Bizepssehnenruptur, Schleimbeutelentzündung, Golferellenbogen
  • Hämatom (Bluterguss) – distale Bizepssehnenruptur, Fraktur
  • Überwärmung – Schleimbeutelentzündung
  • Rötung – Schleimbeutelentzündung, Golferellenbogen
  • Kribbeln/Missempfindungen – Mausarm
Hinweis ArztbesuchBeachte bitte: Es müssen nicht zwangsläufig immer alle diese Schmerzen im Ellenbogen - Symptome auftreten. Manchmal sind Anzeichen stärker, manchmal schwächer oder treten erst gar nicht auf!
pfeil

Zeitliches Auftreten

Je nachdem, wann der Schmerz auftritt, kommen ggf. unterschiedliche Auslöser infrage.

  • Plötzlich – Luxation, Ellenbogenbruch
  • Ruheschmerz – Arthrose (fortgeschritten), Morbus Panner, Schleimbeutelentzündung
  • Anlaufschmerz (Schmerzen vor allem nach einer längeren Ruhephase) – Arthrose (Frühstadium)
  • Bewegungs-/Belastungsschmerz – Golferellenbogen, Arthrose, Tennisellenbogen, Mausarm, Morbus Panner, Distale Bizepssehnenruptur
pfeil

Diagnose Schmerzen im Ellenbogen

arrown downAnamnese

Bei der Anamnese erfragt der Arzt Deine Krankengeschichte und stellt bereits einen ersten Verdacht. Je konkreter Deine Antworten, desto einfach ist die Diagnose für den Arzt.

Anamnese Online ausfüllen

Schmerzanamnese

  1. Wo genau im Ellenbogen befindet sich der Schmerz?
    1. Innen, Außen, Hinten, Inmitten
    2. Punktuell, ausstrahlend
  2. Wie stark ist der Schmerz aktuell?
    1. Auf einer Skala von 0 bis 10
    2. Kamen die Schmerzen im Ellenbogen plötzlich
    3. Hat die Intensität der Schmerzen zugenommen
    4. Beeinträchtigt Dich der Ellenbogenschmerz im Alltag
  3. Wie würdest Du den Schmerz beschreiben?
    1. Dumpf
    2. Stechend, pochend
    3. Ziehend, Spannungsschmerzen
    4. Instabilitätsgefühl
    5. Bewegungseinschränkungen
  4. Wann tritt der Schmerz auf?
    1. Morgens, tagsüber, nachts
    2. Nur unter Belastung, auch in Ruhe
    3. Hast Du Anlaufschmerzen
  5. Was ist ggf. passiert?
    1. Unfall
    2. Überbelastung, Trainingsintensität gesteigert
  6. Gibt es bestimmte Bewegungen, mit denen Du den Schmerz herbeiführen kannst?
    1. Beugung, Streckung, Drehung, Dehnung, Kontraktion
    2. Druckschmerzen bei Berührung
    3. Hast Du Bewegungseinschränkungen im Ellenbogen
  7. Gibt es Faktoren, um den Schmerz zu lindern
    1. Wärme, Kälte, Ruhe, Bewegung
  8. Wie lange hast Du schon Schmerzen im Ellenbogen?
    1. Wenigen Tagen
    2. Bereits seit Wochen
    3. Seit mehreren Monaten
    4. Hattest Du früher bereits einmal Schmerzen im Ellenbogen
  9. Treten neben den Schmerzen im Ellenbogen weitere Anzeichen auf?
    1. Gelenkschmerzen, Fieber, Abgeschlagenheit

Belastungsanamnese

  1. Berufliche Belastung?
    1. Sitzend, stehend, gehend, körperlich belastend
  2. Sportliche Belastung?
    1. Leistungssport, Fitness, Joggen …

Eigenanamnese

  1. Bestehen chronische Vorerkrankungen?
    1. Arthrose, Diabetes, Gicht, Rheuma, Bluterkrankungen, Nervenerkrankungen …
    2. Bestehen Vorerkrankungen in der Familie?
  2. Hattest Du schon einmal eine Verletzung am Ellenbogen?
    1. Luxation, Bruch …
  3. Wurdest Du schonmal am Ellenbogen operiert?
  4. Ist bei Dir eine Allergie bekannt?
  5. Nimmst Du regelmäßig Medikamente?
  6. Alter, Größe, Gewicht
pfeil

Behandlung Schmerzen im Ellenbogen

Die Behandlung der Schmerzen im Ellenbogen richtet sich selbstverständlich sehr stark nach der Ursache.
Es ist daher besonders wichtig, zunächst die Ursache für die Schmerzen im Ellenbogen zu finden.

  • Allgemeine Maßnahmen – Allgemein gesagt kann immer eine Schmerzmedikation (Ibuprofen, Diclofenac), eine (vorübergehende) Ruhigstellung und Wärmetherapie, sowie eine Kältebehandlung zum Einsatz kommen.
  • Bei verschleißbedingten Schmerzen – Bei degenerativen Ursachen hilft Physiotherapie, eine Anpassung der Belastungssituation (z. B. am Arbeitsplatz/beim Sport) und eine gezielte Stärkung der umliegenden Muskulatur zur Entlastung der Gelenkstrukturen.
  • Bei einem Unfall als Auslöser – Traumatische Vorfälle müssen oft ärztlich behandelt werden, so die Luxation, die Fraktur und die Bizepssehnenruptur. In einigen Fällen wird hierfür eine Operation notwendig.
arrow down

Medikamente

Zur Schmerzstillung und Entzündungshemmung können bei allen Ursachen von Ellenbogenschmerzen NSAR (Nicht-Steroidale-Anti-Rheumatika) wie Ibuprofen oder Diclofenac eingenommen werden.

Hinweis MedikamenteneinnahmeBeachte bitte: Medikamente solltest Du niemals ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker einnehmen!
arrow downHausmittel Schmerzen im Ellenbogen
  • Kälte/Wärme – Bei Wärme (Wärmebehandlung) und Kälte (Kältebehandlung) kann man selbst ein wenig experimentieren, was einem besser hilft. Allgemein kann man sagen, Kälte bei akuten Schmerzen zur Schmerzlinderung starker Schmerzen und Abschwellung, Wärme zu Durchblutungsförderung und Lockerung der Muskulatur. (Je nachdem, was einem subjektiv besser hilft)
  • Bäder – mit schmerzstillenden Hausmitteln, z.B. Teufelskralle
  • Ergonomischer Arbeitsplatz – Einrichtung eines ergonomischen Arbeitsplatzes (v.a. bei Mausarm)
  • Krafttraining – Zur Stärkung der Muskulatur und Sehnen im Bereich des Ellenbogens.
Hinweis MedikamenteneinnahmeBeachte bitte: Hausmittel sind oft eine gute Ergänzung, haben jedoch bei einigen Erkrankung ihr Grenzen! Bei Unklarheit wende Dich an Deinen Arzt.
pfeil

Prognose

Die Prognose von Ellenbogenschmerzen ist sehr unterschiedlich, je nach Auslöser.

Traumatische Verletzungen sind in der Regel sehr gut zu behandeln und heilen folgenlos aus (Fraktur, Luxation). 

Bei Überbelastungssyndromen (Tennisellenbogen, Golferellenbogen, Mausarm) kann eine Veränderung der Belastung und Physiotherapie eine deutliche Besserung erzielen. 

Degenerative Veränderungen (Arthrose) dagegen haben eine schlechtere Prognose. Die entstandenen Schäden sind nicht reversibel und nehmen im Zweifel langfristig sogar zu.

pfeil

Komplikationen

Zu den möglichen Komplikationen bei Schmerzen im Ellenbogen zählen:

  • Chronischer Schmerz – Wenn die Schmerzen länger als drei Monate bestehen bleiben, spricht man von chronischen Schmerzen.
  • Abszess/Sepsis – durch verschleppte Schleimbeutelentzündung.
  • Dauerhafte Bewegungseinschränkung
pfeil

Dauer

Die Dauer der Ellenbogenschmerzen hängt von der auslösenden Ursache ab.

  • Traumatische Erkrankungen – heilen innerhalb von Wochen bis Monaten wieder ab.
  • Degenerative Veränderungen – können jedoch dauerhaft bestehen.
pfeil

Vorbeugung

  • Traumatischen Verletzungen können leider nicht vorgebeugt werden.
  • Vor degenerativem Verschleiß hilft, umliegende Muskulatur stärken.
  • Fehlhaltungen, einseitige Dauerbelastungen und repetitive (wiederholenden) Gelenkaktionen sollten bestmöglich vermieden werden.
  • Bewegungspausen bei langer Schreibtischarbeit.
pfeil

Bei Kindern

Die meisten Ursachen für Ellenbogenschmerzen können bei Kindern aufgrund des jungen Alters ausgeschlossen werden (z.B. chronischer Verschleiß).

Dagegen tritt der Morbus Panner (aseptische Knochennekrose) vor allem im Kinder- und Jugendalter auf und sollte daher unbedingt als Differenzialdiagnose erwogen werden.

pfeil

In der Schwangerschaft

Die Empfehlungen für Schwangere entscheiden sich nicht von den allgemeinen Empfehlungen.

Ausnahmen gelten nur bzgl. der Medikation (Medikamenteneinnahme), diese darf immer in Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden.

pfeil

Erfahrungsberichte

Weitere interessante Artikel
Ellenbogenentzündung - Ursachen & BehandlungZum Thema: Entzündung des Ellenbogens
Anatomie Ellenbogengelenk
Anatomie Ellenbogengelenk - Abbildung, Aufbau & FunktionZum Thema: Anatomie Ellenbogengelenk
Instagram Docset
New User
Autor
Andreas Hofmann
Arzt
Autor

Zu den Schwerpunkten von Andreas zählen Texte aus dem Bereich der Orthopädie. Andreas verfasste bereits während seiner Studienzeit medizinische Texte. Die besondere Qualifikation von Andreas besteht darin, komplexe medizinische Sachverhalte einfach und verständlich darzustellen.

Docset Icon

Hinweis!
Informationen aus dem Internet ersetzen niemals einen Arztbesuch. Maßnahmen zur Behandlung oder der Einsatz von Arzneimitteln können immer nur als allgemeine Informationen angesehen werden. Erkrankungen verlaufen sehr oft unterschiedlich und bedürfen einer individuellen Behandlung.
Wenn es um Deine Gesundheit geht, wende Dich bitte immer an Deinen Arzt!
Wenn wir vom Arzt sprechen, meinen wir selbstverständlich auch die Ärztin.

Fragen | Kritik
Docset Tobias Kasprak
Instagram Tobias KaspraklinkedInMail to Tobias Kasprak
Tobias Kasprak

© Copyright 2024 Docset - Vielen Dank ;-)
Geschichte der Medzin

BilderstellungUnsere BilderBildererstellung DocsetUnsere Bilder sind unser Markenzeichen.
Alle Bilder werden in liebevoller Handarbeit gezeichnet.
Unsere Philosophiemedicine meets sports Medizin trifft Sport.
Unser Ziel ist es, Medizin einfach und visuell darzustellen und neben der klassischen Therapie dem Betroffenen aktive Maßnahmen zur Behandlung aufzuzeigen. Aus diesem Grund arbeiten Mediziner, Sportwissenschaftler & Physiotherapeuten gemeinsam an Trainingskonzepten.
- Hinweis Affiliate Link -Vielen Dank

Wir suchen immer passende Produkte zum Thema.
Wenn Du über diesen Link etwas kaufst, bekommen wir dafür eine Provision und können somit die Seite finanzieren.

Du zahlst natürlich keinen Aufpreis auf das Produkt.

Vielen Dank!

Neuer Fall
DiskussionsbedarfDein eigener Fall
SafetyIcon Doc
Du kannst bei uns ganz einfach Deinen eigenen Fall aufmachen und somit das ganze Netzwerk um Hilfe bitten.
Wir empfehlen jedoch, die Informationen immer anonym zu teilen.
Neuen Fall anlegen