Nicolas Gumpert
FachrichtungenMedizinDr. Nicolas GumpertDr. med. Nicolas GumpertOrthopädie & Unfallchirurgie

Medizin gehört in die Hand eines Arztes/ Ärztin!

Bei allen Fragen rund um das Thema Erkrankungen musst Du Dich daher immer an Deinen Arzt oder Deine Ärztin wenden.

Tobias Kasprak
TrainingstherapieSportwissenschaftTobias KasprakTobias KasprakDiplom-Sportwissenschaftler

Sport kann Dir oft helfen! Wenn Dein Arzt Dir sagt, Übungen sind Teil der Therapie, ist der Trainingstherapeut Dein Ansprechpartner!

Ich zeige Dir, wann und wie Dir Sport hilft, aber auch wann Sport nichts bringt oder gar schädlich ist.

Knie & Wade
Siegel Docset
QualityUnser
Versprechen
SafetyIcon Doc
Wir finden künstliche Intelligenz super. Menschen finden wir aber besser.
Unsere Inhalte, Bilder & alles andere sind daher zu 100% von Menschen erstellt.

Knieschmerzen - was Du selbst tun kannst!

Knieschmerzen, die Ursachen sind vielfältig und reichen von Verletzungen, Verschleiß, Überbelastung und Erkrankungen.

Knieschmerzen können aufgrund unterschiedlicher Auslöser entstehen. Die Schmerzen können akut oder chronisch auftreten, wobei die Schmerzen zu Beginn fast immer unter Belastung ausgelöst werden und im weiteren Verlauf auch in Ruhe auftreten können. Je nach Ursache sind die Knieschmerzen unterschiedlich lokalisiert (Innenseite, Außenseite, Kniescheibe, oberflächlich, im Knie …).

ArrowDownIst das gefährlich?

Knieschmerzen treten sehr häufig auf. Eine der häufigsten Ursachen neben Sportverletzungen stellt die Arthrose im Kniegelenk dar.

Die Schmerzen im Kniegelenk sind dabei häufig äußerst unangenehm und schränken die Lebensqualität ein, akut gefährlich sind sie jedoch nur in seltenen Fällen, wenn eine Entzündung im Kniegelenk (Arthritis) als Ursache vorliegt. In diesem Fall können sich Erreger über das Blut ausbreiten. 

Selbstverständlich sind auch Unfälle, bei denen es zu einer schweren Verletzung des Knies kommt, gefährlich!

Bei allen anderen Ursachen für Knieschmerzen, auch wenn diese weniger gefährlich sind, solltest du trotzdem immer einen Arzt aufsuchen!

arrow down

Wann zum Arzt?

Wenn deine Knieschmerzen im Verlauf immer stärker werden, oder es zu Schwellung, Rötung oder sogar Fieber kommt, oder wenn du einen Unfall hattest, bei dem du dein Knie verletzt hast, solltest du einen Arzt (Orthopäden) aufsuchen.

Wann zum Notarzt?

Bei Knieschmerzen musst du nur in seltenen Fällen einen Notarzt verständigen. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn du einen Unfall hattest, nach dem das Aufstehen aufgrund von Knieschmerzen nicht mehr möglich ist oder die Kniescheibe rausgesprungen (luxiert) ist.

arrow down

Die häufigsten Ursachen

Hinweis! Im Folgenden beschreiben wir kurz die möglichen Auslöser.

Überbelastung

In vielen Fällen entstehen Knieschmerzen (an den Sehnen und Muskeln) aufgrund einer Überbelastung durch Sport oder einer alltäglichen Bewegung.

Wer ist betroffen

  • Sportler
  • Menschen mit körperlich anstrengende Arbeit

Anzeichen

  • Die Schmerzen werden unter Belastung stärker.
  • Die Schmerzen bessern sich in Ruhe.
  • Die Schmerzen bessern sich nach wenigen Tagen von alleine.

Auslöser

  • Plötzliche, erhöhte (sportliche) Belastung, ohne einen Unfall

Kniearthrose

Bei der Kniearthose verschleißt langsam und allmählich der Gelenkknorpel um die knöchernen Strukturen im Kniegelenk.

Wer ist oft betroffen

  • Vor allem ältere Menschen.
  • Menschen, die zuvor eine Verletzung im Kniegelenk erlitten haben.

Anzeichen

  • Knieschmerzen im Inneren des Kniegelenks.
  • Die Schmerzen entstehen langsam und allmählich über Jahre.
  • Die Schmerzen entstehen oft nach einer Pause (Anlaufschmerzen).
  • Betroffene nehmen gelegentlich Geräusche im Knie wahr.
  • Es entsteht eine zunehmende Steifigkeit im Kniegelenk.

Auslöser

  • Verschleiß des Gelenkknorpels

Zum Thema Kniearthrose

Fehlstellungen

Achsabweichungen (O-Beine, X-Beine) können ebenfalls auf Dauer Schmerzen verursachen

Wer ist oft betroffen

  • Prinzipiell jeder
  • Männer tendenziell eher Neigung zum O-Bein, Frauen eher X-Bein

Anzeichen

  • Vor allem als äußerliche erkennbare Fehlstellung der Achsen.
  • Bei X-Beinen Schmerzen auf der Außenseite.
  • Bei O-Beinen Schmerzen eher auf der Innenseite.

Auslöser

  • Aufgrund der Fehlstellung sind die Kontaktflächen der Gelenke nicht optimal. Es besteht die Gefahr eines erhöhten Verschleißes.

Läuferknie

An der Außenseite des Kniegelenks verläuft eine Sehne, die dazu neigt, an der Außenkante des Oberschenkels zu scheuern.

Wer ist oft betroffen

  • Sportarten (joggen, bergsteigen walken, radfahren)

Anzeichen

  • Die Knieschmerzen treten auf der Außenseite am Kniegelenk auf.
  • Die Schmerzen sind stechend, ziehend.
  • Die Knieschmerzen werden zunehmend stärker und führen ab einem gewissen Zeitpunkt zum Belastungsabbruch.
  • In Ruhe bessern sich die Beschwerden.

Auslöser

  • Sportliche Überbelastung
  • Falscher Laufuntergrund/ falsche Laufschuhe.
  • Schwache Hüftmuskulatur
  • Fehlstellung der Beine

Zum Thema Läuferknie

Patellaluxation

Bei der Patellaluxation (Kniescheibenluxation) entstehen plötzliche starke Schmerzen und Betroffene wissen sofort, dass die Patella herausgesprungen ist.
Betroffene nehmen die Luxation oft als Schock wahr.

Das Herausspringen der Kniescheibe ist mit plötzlichen heftigen Schmerzen im Knie verbunden, eine Streckung des Kniegelenks ist nicht mehr möglich.

Die Luxation erkennt man sofort von außen, da die Kniescheibe nicht mehr in der Führung sitzt.

Zum Thema Patellaluxation

Patellasehnenentzündung

Der stärkste Muskel des Körpers (M. Quatrizeps femoris) geht in eine Sehne über, die über das Kniegelenk zieht, die Patellasehne.
Entzündungen dieser Sehne führen zu Knieschmerzen.

Wer ist oft betroffen

  • Vor allem Sportler (Läufer, Radfahrer, Basketballer, Tennisspieler, Handballer, Fußballer)
  • Sportarten mit Sprungbelastung

Anzeichen

  • Die Schmerzen treten vor allem an der Vorderseite des Kniegelenks unterhalb der Kniescheibe auf.
  • Die Schmerzen entstehen langsam und werden allmählich stärker.
  • Die Schmerzen treten vor allem bei Belastung auf.
  • Die Schmerzen lassen in Ruhe wieder nach.
  • Bergab laufen und Treppensteigen nach unten löst Beschwerden aus.
  • Die Schmerzen werden bei Druck auf die Sehne stärker.

Auslöser

  • Oftmals als sportliche Überbelastung

Zum Thema Patellasehnenentzündung

Kreuzbandriss

Beim Kreuzbandriss handelt es sich in den meisten Fällen um einen Sportunfall.

Wer ist oft betroffen

  • Sportler in Kontaktsportarten
  • Betroffene mit vorgeschädigter Sehne

Anzeichen

  • Im Moment des Risses entstehen starke Schmerzen innerhalb des Kniegelenks.
  • Betroffene spüren oft eine Art Zerreißen des Kniegelenks.
  • Schwellungen, Bluterguss
  • Belastung/ Bewegung des Kniegelenks ist oft kaum mehr möglich.
  • Manchmal ist der Riss des Kreuzbandes hörbar.

Auslöser

  • Unfall (Verdrehung im Kniegelenk)

Zum Thema Kreuzbandriss

Meniskusriss

Auch der Meniskusriss ist oftmals eine Sportverletzung. Der Meniskus ist eine Art Stoßdämpfer des Kniegelenks.

Wer ist oft betroffen

  • Sportler
  • Ältere Menschen

Anzeichen

  • Meist Schmerzen unmittelbar nach dem Unfall (z.B. Schlag aufs Knie).
  • Die Schmerzen treten inmitten des Kniegelenks auf.
  • Die Anzeichen variieren nach Art des Risses.
  • Es kommt oft zu Bewegungseinschränkungen.

Auslöser

  • Unfall

Zum Thema Meniskusriss

Bandverletzung

Das Kniegelenk wird seitlich von zwei Bändern stabilisiert, dem Innenband und das Außenband. Es kann zu Bänderdehnungen, Teilrissen oder kompletten Rissen kommen.

Wer ist oft betroffen

  • Vor allem Sportler (aufgrund einer Sportverletzung)
  • Generell jedoch Jeder (Stürze)

Anzeichen

  • Stechende Schmerzen nach dem Unfall (Außenseite oder Innenseite)
  • Abhängig vom Ausmaß der Verletzung.
  • Schwellung
  • Bewegungseinschränkungen

Auslöser

  • Trauma (Unfall, Sturz)

Mehr zum Thema Innenbandriss

Baker-Zyste

Die Bakerzyste ist eine mit Flüssigkeit gefüllte Zyste in der Kniekehle

Wer ist oft betroffen

  • Menschen über 50 Jahre.
  • Sportler, die das Kniegelenk belasten

Anzeichen

  • Sicht und tastbare Beule in der Kniekehle
  • Schmerzen in der Kniekehle, mgl. Ausstrahlung in die Wade.

Auslöser

  • Vorherige Erkrankung im Kniegelenk

Zum Thema Bakerzyste

Gefäßerkrankungen

Gefäßerkrankungen wie Gefäßerweiterungen (Aneurysmen) oder Blutgerinnsel (Thrombosen) sind eher seltene Auslöser von Knieschmerzen, dennoch möglich.

Wer ist oft betroffen

  • Ältere Menschen

Anzeichen

  • Allmähliche Verschlechterung
  • Dann plötzlich starke Schmerzen im Bein, starke Schmerzen beim Auftreten
  • Schwellungen des Beines
  • Unterschiedlich warme Beine, Hitzegefühl
  • Blaufärbung des Beines

Auslöser

  • Gefäße

Zum Thema Thrombose

Rheumatische Erkrakungen

Auch rheumatische Erkrankungen zählen zu den seltenen Auslösern von Knieschmerzen

Wer ist oft betroffen

  • Ältere Menschen

Anzeichen

  • Abwechselnde Phasen von Schmerzen und Beschwerdefreiheit.
  • Knieschmerzen bei Belastung.
  • Schwellungen
  • Zunehmende Bewegungseinschränkung.
  • Ggf. Rötung und Überwärmung bei bakteriellen Befall.

Auslöser

  • Rheuma

Zum Thema rheumatische Arthritis

Knochenerkrankungen

Stoffwechselerkrankungen

Seltene Auslöser von Knieschmerzen sind Stoffwechselerkrankungen wie Gicht, Pseudogicht, Bluterkrankheit und die Eisenspeicherkrankheit.

In den meisten Fällen ist den Betroffene die Krankheit bereits bekannt, bevor Knieschmerzen auftreten.

pfeilLokalisation des Symptoms
Lokalisation Knieschmerzen
Icon Resize
  1. Knorpelschaden (Kniearthrose)
  2. Außenbandverletzung (Außenbandriss, Außenbandanriss, Außenbandabriss)
  3. Außenmeniskusverletzung
  4. Kniescheibe (Kniescheibenbruch, Kniescheibenprellung, Kniescheibenluxation)
  5. Vordere Kreuzbandverletzung
  6. Innenbandverletzung (Innenbandriss, Innenbandanriss, Innenbandabriss)
  7. Innenmeniskusverletzung
  8. Patellasehnenverletzung (Patellasehnenriss, Patellasehnenentzündung, Patellaspitzensyndrom)

Die genaue (bestmögliche) Lokalisierung, bzw. die Lage der Knieschmerzen ist im Anamnesegespräch besonders wichtig für den Arzt.

Knieschmerzen innen (medial) am Knie

Knieschmerzen außen (lateral) am Knie

Knieschmerzen der Patella (Kniescheibe)

Schmerzen in der Kniekehle

  • Häufig Bakerzyste
  • Hinterer Meniskusschaden
  • Blutgerinnsel!
  • Verletzungen der Muskulatur

Zum Thema Schmerzen in der Kniekehle

arroq down

Anatomie

Anatomie Kniegelenk

Die Lokalisierung der Knieschmerzen spielt eine enorm wichtige Rolle bei der Identifikation der Schmerzen.

Was kann überhaupt alles im Knie Schmerzen verursachen?

  • Kreuzbänder
  • Menisken
  • Außenband/Innenband
  • Gelenkknorpel (Kniearthrose)
  • Kniescheibe
  • Patellasehne
  • Schleimbeutel
  • Zyste

Anhand der Anatomie des Kniegelenks lässt sich der Schmerz sehr gut eingrenzen.

  • Äußere Seite Knieschmerzen – Außenband [5], äußerer Gelenkknorpel [3] und Außenmeniskus [4], sowie die Sehne des Tractus ilitibiolis (Läuferknie) oder starke X-Beine sind oftmals Ursache für Schmerzen an der Außenseite des Kniegelenks.
  • Innere Seite Knieschmerzen – Innenband [10], Innenmeniskus [11], innerer Gelenkknorpel oder starke O-Beine führen oft zu Schmerzen an der Innenseite.
  • Vordere Knieschmerzen – Die Patellasehne [9] und die Kniescheibe [8] befinden sich auf der vorderen Seite.
  • Hintere Knieschmerzen – Das hintere Kreuzband [2], die Bakerzyste sind typische für hintere Knieschmerzen.
  • Innere Knieschmerzen – Kreuzbänder [2][12] und Menisken [11][4] befinden sich inmitten des Kniegelenks und verursache oft Knieschmerzen mitten im Kniegelenk.
  • Überall - Arthrose, Schleimbeutelentzündungen 
pfeil

Einteilung & Formen

Je nach Auslöser lassen sich Knieschmerzen unterteilen in:

Traumatische Ursachen (Verletzungen)

Degenerative Ursachen

Entzündliche Ursachen

  • Bakterielle Entzündung des Gelenks (Arthritis)
  • Autoimmunerkrankungen
  • Nach bestimmten Infektionen (Yersinien, Gonorrhö)
pfeil

Verlauf des Symptoms

Der Verlauf von Knieschmerzen variiert ebenfalls je nach Auslöser der Beschwerden.

Folgende Verläufe können unterschieden werden:

  • Allmähliche Verschlechterung – Langsamer, schleichender Verlauf mit stetiger Verschlechterung, möglich bei Arthrose (Kniearthrose).
  • Plötzlich auftretende Schmerzen – Ganz plötzliches Auftreten, besonders nach Verletzungen
    • Meist schnelles Abheilen
arrow downBegleitende Symptome

Neben den Knieschmerzen können je nach Ursache noch weitere Anzeichen auftreten.

Die Symptome unterscheiden sich, je nach Grund für die Knieschmerzen

  • Anlaufschmerzen – Knieschmerzen morgens bei Arthrose typisch.
  • Entzündungszeichen – Rötung und Schwellung bei Entzündung.
  • Fieber – bei Infektion.
  • Knirschen (Krepitation) – bei Arthrose im Kniegelenk.
  • Fehlstellung – X-Beine oder O-Beine bei Fehlstellung im Kniegelenk.
Hinweis ArztbesuchBeachte bitte: Es müssen nicht zwangsläufig immer alle diese Knieschmerzen - Symptome auftreten. Manchmal sind Anzeichen stärker, manchmal schwächer oder treten erst gar nicht auf!
pfeil

Diagnose Knieschmerzen

  • Anamnese – Ausführliches Gespräch mit dem Arzt (Orthopäden).
  • Körperliche Untersuchung – und Untersuchung des Kniegelenks auf Funktion und Schmerzen.
  • Häufig bildgebende Verfahren
  • Weitere Untersuchungen – je nach Verdachtsdiagnose (Blutabnahmen etc.)
arrown downAnamnese

Bei der Anamnese erfragt der Arzt Deine Krankengeschichte und stellt bereits einen ersten Verdacht. Je konkreter Deine Antworten, desto einfach ist die Diagnose für den Arzt.

Anamnese Online ausfüllen

Schmerzanamnese

  1. Wo genau im Knie befindet sich der Schmerz?
    1. Innen, Außen, Vorne, Hinten, Inmitten, oben, unten, hinter der Kniescheibe
    2. Punktuell, ausstrahlend
  2. Wie stark ist der Schmerz aktuell?
    1. Auf einer Skala von 0 bis 10
    2. Kamen die Knieschmerzen plötzlich
    3. Hat die Intensität der Schmerzen zugenommen
    4. Beeinträchtigt Dich der Knieschmerz im Alltag
  3. Wie würdest Du den Schmerz beschreiben?
    1. Dumpf
    2. Stechend, pochend
    3. Ziehend, Spannungsschmerzen
    4. Instabilitätsgefühl
    5. Bewegungseinschränkungen
  4. Wann tritt der Schmerz auf?
    1. Morgens, tagsüber, nachts
    2. Nur unter Belastung, auch in Ruhe
    3. Hast Du Anlaufschmerzen
  5. Was ist ggf. passiert?
    1. Unfall
    2. Überbelastung, Trainingsintensität
  6. Gibt es bestimmte Bewegungen, mit denen Du den Schmerz herbeiführen kannst?
    1. Beugung, Streckung, Drehung, Dehnung
    2. Treppensteigen, Gehen, Joggen, Sport
    3. Druckschmerzen bei Berührung
    4. Hast Du Bewegungseinschränkungen im Kniegelenk
  7. Gibt es Faktoren, um den Schmerz zu lindern
    1. Wärme, Kälte, Ruhe, Hochlegen
  8. Wie lange hast Du schon Knieschmerzen?
    1. Wenigen Tagen
    2. Bereits seit Wochen
    3. Seit mehreren Monaten
    4. Hattest Du früher bereits einmal Knieschmerzen
  9. Treten neben den Knieschmerzen weitere Anzeichen auf?
    1. Gelenkschmerzen, Fieber, Abgeschlagenheit

Belastungsanamnese

  1. Berufliche Belastung?
    1. Sitzend, stehend, gehend, körperlich belastend
  2. Sportliche Belastung?
    1. Leistungssport, Fitness, Joggen, Radfahren …

Eigenanamnese

  1. Bestehen chronische Vorerkrankungen?
    1. Arthrose, Diabetes, Gicht, Rheuma, Bluterkrankungen, Nervenerkrankungen …
    2. Bestehen Vorerkrankungen in der Familie?
  2. Hattest Du schon einmal eine Verletzung im Kniegelenk?
    1. Meniskusriss, Kreuzbandriss, Außenbandriss, Innenbandriss, Bruch, Patellasehnenriss
  3. Wurdest Du schonmal am Knie operiert?
  4. Ist bei Dir eine Allergie bekannt?
  5. Nimmst Du regelmäßig Medikamente?
  6. Alter, Größe, Gewicht
pfeil

Behandlung Knieschmerzen

Die Behandlung der Knieschmerzen ist selbstverständlich abhängig vom Auslöser der Beschwerden.

Je nach Auslöser kommen bei Knieschmerzen somit unterschiedliche Therapien zum Einsatz.

Konservative Therapie bei Knieschmerzen

  • Schonen – in den meisten Fällen wird eine Schonung des Kniegelenks und ggf. eine Unterbrechung der sportlichen Belastung empfohlen.
  • Medikamente – Salben oder entzündungshemmende Medikamente (Ibuprofen)
  • Kältetherapie – Kühlung bei akuter Sportverletzung zur Linderung der Schmerzen und Abschwellung.
  • Wärmetherapie – Erwärmung bei anderen Erkrankungen
  • Orthopädische Hilfsmittel – Schuheinlagen, Bandagen, Orthesen etc.
  • Physiotherapie
    • Krafttraining – Häufig mit Muskelaufbautraining der Oberschenkelmuskulatur.
    • Beweglichkeitstraining
    • Faszientraining
  • Manche Praxen bieten Elektrotherapie oder Ultraschallbehandlung an

Operative Therapie bei Knieschmerzen

  • Meist mithilfe einer Gelenkspiegelung (Arthroskopie)
  • Im schlimmsten Fall Einbau einer Knieprothese (bei fortgeschrittener Gelenkbeteiligung)
arrow down

Medikamente

  • NSAR – Oftmals werden nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) verwendet. Systemisch (den ganzen Körper betreffend) in Form von Tabletten oder lokal als Gel.
  • Cortison – als Injektion ins Gelenk (Cortisonspritze)
Hinweis MedikamenteneinnahmeBeachte bitte: Medikamente solltest Du niemals ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker einnehmen!
arrow downHausmittel Knieschmerzen
  • Besonders bei akuten Schmerzen: PECH-Regel
    • Pause (Unterbrechen der sportlichen Aktivität)
    • Eis (mit Kühlkissen aus Eisfach)
    • Compression
    • Hochlegen
  • Stärkung der Muskulatur
  • Meidung von Weizen, Zucker und Schweinefleisch
  • Essen von Seetieren, grünes Blattgemüse, Beeren, Kräuter
Hinweis MedikamenteneinnahmeBeachte bitte: Hausmittel sind oft eine gute Ergänzung, haben jedoch bei einigen Erkrankung ihr Grenzen! Bei Unklarheit wende Dich an Deinen Arzt.
pfeil

Prognose

Die Prognose bei Knieschmerzen ist natürlich abhängig von der zugrunde liegenden Ursache.

  • Akute Beschwerden – Die Prognose ist oftmals gut, besonders bei akuten Ursachen. Bei Schwellungen und Schmerzen nach Unfällen bessern sich die Knieschmerzen häufig schnell.
  • Chronische Beschwerden – Bei degenerativen Ursachen kommt es meist nicht zu einer Heilung (Bsp. Kniearthrose), der Verlauf kann jedoch verlangsamt werden.
pfeil

Komplikationen

  • Unbehandelt kommt es gerade bei Entzündungen zu Bewegungseinschränkungen und zur Zerstörung des Kniegelenks kommen.
  • Bei Nicht-Behandlung akuter Ursachen oder Arthrose kann im schlimmsten Fall ein Ersatz des Kniegelenks notwendig werden.

Beachte! Mit Knieschmerzen solltest Du daher nicht zu lange warten und zeitnah einen Termin bei einem Orthopäden vereinbaren. 

pfeil

Dauer

  • Akute Knieschmerzen – aufgrund von Unfall etc.
    • Je nach Ursache, Anhalten der Beschwerden mehrere Tage bis wenige Wochen.
  • Chronische Knieschmerzen
    • Ab Knieschmerzen von mindestens 6 Wochen
    • Meist aufgrund von Arthrose oder unbehandelter Fehlstellung im Kniegelenk.
pfeil

Vorbeugung

  • Auf geeignetes Schuhwerk achten (keine hochhackigen Schuhe etc.)
  • Überlastung vermeiden
  • Vor dem Sport aufwärmen
  • Übergewicht abbauen
  • Beinmuskulatur stärken
pfeil

Bei Kindern

Auch bei Kindern kann es zu Knieschmerzen kommen.
Oftmals unterscheidet sich jedoch die Ursache der Beschwerden denen der Erwachsenen.

Verschiedenste Ursachen für Knieschmerzen im Kindesalter sind denkbar:

  • Wachstumsschübe
  • Sog. Aseptische Knochennekrosen (z.B Morbus Osgood-Schlatter)
  • Fehlstellungen der Beine
  • Entzündungen im Kniegelenk
pfeil

In der Schwangerschaft

Knieschmerzen in der Schwangerschaft können oftmals auf das erhöhte Körpergewicht zurückgeführt werden.

pfeil

Zahlen & Fakten

  • 10 % der über 60-Jährigen leiden an Kniearthrose.
  • Ca. 20 % der Bevölkerung klagt über regelmäßige Knieschmerzen.
    • Häufigkeit steigt mit steigendem Alter
  • Männer und Frauen sind über alle Altersgruppen gemittelt in etwa gleich häufig betroffen.
pfeil

Erfahrungsberichte

Weitere interessante Artikel
Kniegelenksarthrose
Kniegelenksarthrose - Anzeichen, Behandlung & PrognoseZum Thema: Kniearthrose
Kreuzbandriss
Kreuzbandriss - Behandlung, Übungen & FolgenZum Thema: Kreuzbandriss
Anatomie Kniegelenk
Anatomie Kniegelenk - Abbildung, Aufbau & FunktionZum Thema: Anatomie Kniegelenk
Muskeln
Muskeln - Funktion, Ansatz & UrsprungZum Thema: Muskeln
Instagram Docset
New User
Autor
Tobias Kasprak
Diplom - Sportwissenschaftler
Autor

Tobias Kasprak studierte Sportwissenschaft an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz. Mit seinem Partner Nicolas Gumpert betreibt er das medizinische Portal Dr-Gumpert.de.

Instagram Tobias Kasprak
Docset Icon

Hinweis!
Informationen aus dem Internet ersetzen niemals einen Arztbesuch. Maßnahmen zur Behandlung oder der Einsatz von Arzneimitteln können immer nur als allgemeine Informationen angesehen werden. Erkrankungen verlaufen sehr oft unterschiedlich und bedürfen einer individuellen Behandlung.
Wenn es um Deine Gesundheit geht, wende Dich bitte immer an Deinen Arzt!
Wenn wir vom Arzt sprechen, meinen wir selbstverständlich auch die Ärztin.

Fragen | Kritik
Docset Tobias Kasprak
Instagram Tobias KaspraklinkedInMail to Tobias Kasprak
Tobias Kasprak

© Copyright 2024 Docset - Vielen Dank ;-)
Geschichte der Medzin

BilderstellungUnsere BilderBildererstellung DocsetUnsere Bilder sind unser Markenzeichen.
Alle Bilder werden in liebevoller Handarbeit gezeichnet.
Unsere Philosophiemedicine meets sports Medizin trifft Sport.
Unser Ziel ist es, Medizin einfach und visuell darzustellen und neben der klassischen Therapie dem Betroffenen aktive Maßnahmen zur Behandlung aufzuzeigen. Aus diesem Grund arbeiten Mediziner, Sportwissenschaftler & Physiotherapeuten gemeinsam an Trainingskonzepten.
- Hinweis Affiliate Link -Vielen Dank

Wir suchen immer passende Produkte zum Thema.
Wenn Du über diesen Link etwas kaufst, bekommen wir dafür eine Provision und können somit die Seite finanzieren.

Du zahlst natürlich keinen Aufpreis auf das Produkt.

Vielen Dank!

Neuer Fall
DiskussionsbedarfDein eigener Fall
SafetyIcon Doc
Du kannst bei uns ganz einfach Deinen eigenen Fall aufmachen und somit das ganze Netzwerk um Hilfe bitten.
Wir empfehlen jedoch, die Informationen immer anonym zu teilen.
Neuen Fall anlegen