FachrichtungenMedizinArzt

Medizin gehört in die Hand eines Arztes/ Ärztin!

Bei allen Fragen rund um das Thema Erkrankungen musst Du Dich daher an Deinen Arzt/ Ärztin wenden.

TrainingstherapieSportwissenschaftTobias KasprakTobias KasprakDiplom-Sportwissenschaftler

Wenn Dein Arzt Dir sagen, Übungen können Dir helfen.

Dann ist der Trainingstherapeut Dein richtiger Ansprechpartner!

Ameloblastom

Ein Ameloblastom ist ein gutartiger Tumor, der aus entarteten Zellen der Zahnanlagen entsteht. Patienten bemerken ein Ameloblastom meist erst in einem fortgeschrittenen Stadium der Gewebewucherung.

Ameloblastom

Aphthen

Bei Aphthen handelt es sich um häufig auftretende, schmerzhafte Schädigungen der Schleimhaut, die von einem entzündlichen Randsaum umgeben sind. Aphthen erscheinen meist gehäuft als weiß-rötliche, entzündete Stellen an der Mundschleimhaut. Aphthen treten meist wiederkehrend auf.

Aphthen

Craniomandibuläre Dysfunktion

Die Craniomandibuläre Dysfunktion (kurz: CMD) ist eine Erkrankung des Kausystems, bei der das Zusammenspiel der Kaumuskulatur, Kiefergelenke und Zähne gestört ist. Es kommt dabei zu Schmerzen beim Kauen.

Craniomandibuläre Dysfunktion

Karies

Karies beschreibt die Zerstörung von Zahnhartsubstanz durch Entmineralisierung, welche von Säuren ausgelöst wird. Diese Säuren werden von Bakterien des Zahnbelags produziert oder können direkt in der Nahrung (süße Lebensmittel) vorkommen. Eine mangelnde Mundhygiene begünstigt die Entstehung von Karies.

Karies

Karies

Kieferbruch

Bei einem Kieferbruch handelt es sich um eine Fraktur des Oberkiefers (Maxillafraktur) oder Unterkiefers (Mandibularfraktur).

Kieferbruch

Kieferbruch

Kiefergelenkentzündung

Als Kiefergelenkentzündung bezeichnet man Entzündungen im Bereich des Kiefergelenks bzw. der Kieferknochen. Es kommt dabei zu einer Zerstörung des Kiefergelenkköpfchens mit einhergehender Bewegungseinschränkung des Kiefers. Im Verlauf einer Kiefergelenkentzündung kommt es nicht selten zu einer Ausweitung der Symptome auf Kopf, Nacken und Halswirbelsäule.

Kiefergelenkentzündung

Kiefergelenkentzündung

Kiefergelenksarthrose

Die Kiefergelenkarthrose stellt eine Verschleißerkrankung dar und bezeichnet den Abbau des Gelenkknorpels sowie Veränderungen der knöchernen Strukturen des Kiefergelenks. Oftmals kann eine Kiefergelenkarthrose Schmerzen im Nacken und Kopf auslösen.

Kiefergelenksarthrose

Kiefergelenksarthrose

Kieferzyste

Eine Kieferzyste ist ein mit Flüssigkeit gefüllter Gewebehohlraum, der sich in Strukturen der Mundhöhle oder dem Unter- oder Oberkieferknochen befindet. Kieferzysten wachsen nur sehr langsam und verursachen zunächst keine Beschwerden. Eine Kieferzyste muss immer entfernt werden.

Kieferzyste

Kieferzyste

Parodontitis

Die Parodontitis, fälschlicherweise auch oft als Parodontose bezeichnet, ist eine Volkskrankheit und beschreibt die chronische Entzündung des Zahnhalteapparates durch Bakterien. Zum Zahnhalteapparat gehören Zahnfleisch, Wurzelhaut, Wurzelzement und Kieferknochen. Da eine Parodontitis kaum Symptome zeigt, wird sie meist erst spät diagnostiziert.

Parodontitis

Parodontitis

Pulpanekrose

Die Pulpanekrose beschreibt das Absterben des Zahnmarks. Pulpa bedeutet Zahnmark und beschreibt das Innere des Zahns und besteht aus Bindegewebe, Blutgefäßen, Nerven und Dentin. Kommt es zur Pulpanekrose verfärbt sich der betroffene Zahn dunkel.

Pulpanekrose

Pulpanekrose

Pulpitis

Bei einer Pulpitis handelt es sich um eine meist durch Karies ausgelöste Entzündung des Zahnmarks. Aber auch Verletzungen des Zahns kommen als Auslöser infrage. Bei einer Pulpitis kommt dabei zu einer schmerzhaften Schwellung der Zahnpulpa.

Pulpitis

Speichelstein

Ein Speichelstein ist ein kleiner Stein, welcher sich in den großen Mundspeicheldrüsen bildet und deren Ausführungsgänge verstopft.

Speichelstein

Zahnbelag

Als Zahnbelag oder Plaque wird ein Biofilm beschrieben, welcher sich hauptsächlich aus unterschiedlichen Bestandteilen des Speichels, Bakterien und Nahrungsresten bildet. Der Zahnbelag ist häufig die Ursache für Karies oder Zahnfleischentzündungen.

Zahnbelag

Zahnbelag

Zahnfleischentzündung - Symptome, Behandlung, Medikamente & Hausmittel

Eine Zahnfleischentzündung kann chronisch oder akut auftreten und macht sich durch gerötetes oder geschwollenes Zahnfleisch bemerkbar. Oft bleibt eine Zahnfleischentzündung lange unentdeckt und fällt erstmals durch Bluten beim Zähneputzen auf.

Zahnfleischentzündung

Zahnfleischentzündung

Zahnwurzelentzündung

Bei einer Zahnwurzelentzündung, eigentlich Zahnmarkentzündung (Pulipitis) genannt, ist das Gewebe innerhalb des Zahnes betroffen und löst starke Zahnschmerzen aus. Häufig muss infolge einer Zahnwurzelentzündung eine Wurzelbehandlung oder Wurzelspitzenresektion erfolgen.

Zahnwurzelentzündung

Erkrankungen

Zurück

Für Ärzte

Für Ärzte

Für MedizinerDu bist Arzt
oder
Medizinstudent?
Erfahrungsbericht Zahn
und kennst Dich aus zum Thema Zahn?

Behalte Dein Wissen nicht für Dich!
Docset Icon

Hinweis!
Informationen aus dem Internet ersetzen niemals einen Arztbesuch. Maßnahmen zur Behandlung oder der Einsatz von Arzneimittel können immer nur als allgemeine Informationen angesehen werden. Erkrankungen verlaufen sehr oft unterschiedlich und bedürfen einer individuellen Behandlung.
Wenn es um Deine Gesundheit geht, wende Dich bitte immer an Deinen Arzt!
Wenn wir vom Arzt sprechen, meinen wir selbstverständlich auch die Ärztin.

Fragen | Kritik
Docset Tobias Kasprak
Instagram Tobias KaspraklinkedIn
Tobias Kasprak

© Copyright 2024 Docset - Vielen Dank ;-)
Geschichte der Medzin

BilderstellungUnsere BilderBildererstellung DocsetUnsere Bilder sind unser Markenzeichen.
Alle Bilder werden mit liebevoller Handarbeit gezeichnet.
Danke Papa!
- Hinweis Affiliate Link -Vielen Dank

Wir suchen immer passende Produkte zum Thema.
Wenn Du über diesen Link etwas kaufst, bekommen wir dafür eine Provision und können somit die Seite finanzieren.

Du zahlst natürlich keinen Aufpreis auf das Produkt.

Vielen Dank!