Nicolas Gumpert
FachrichtungenMedizinDr. Nicolas GumpertDr. med. Nicolas GumpertOrthopädie & Unfallchirurgie

Medizin gehört in die Hand eines Arztes/ Ärztin!

Bei allen Fragen rund um das Thema Erkrankungen musst Du Dich daher immer an Deinen Arzt oder Deine Ärztin wenden.

Tobias Kasprak
TrainingstherapieSportwissenschaftTobias KasprakTobias KasprakDiplom-Sportwissenschaftler

Sport kann Dir oft helfen! Wenn Dein Arzt Dir sagt, Übungen sind Teil der Therapie, ist der Trainingstherapeut Dein Ansprechpartner!

Ich zeige Dir, wann und wie Dir Sport hilft, aber auch wann Sport nichts bringt oder gar schädlich ist.

Diagnostik

Biopsie - Aussagekraft der Gewebeprobe

Eine Biopsie ist eine kleine Probenentnahme von verdächtigem Gewebe, das im Labor auf krankhafte Veränderung untersucht werden soll.

Etwas ausführlicher ...

Die Biopsie ist eine Gewebeprobe. Es handelt sich dabei um eine Entnahme kleiner Gewebeteile, die dem Arzt auffällig erscheinen. Anhand einer Biopsie kann der Unterschied von harmloser / gefährlicher Gewebeveränderung festgestellt werden. Das entnommene Gewebe wird dafür unter dem Mikroskop untersucht.

Kurz & knapp

  • Eine Biopsie dient der Feststellung von Gewebeveränderungen.
  • Die Untersuchung ist nahezu schmerzfrei.
pfeil

Arzt (Fachrichtung)

  • Prinzipiell können alle Fachärzte, je nach Region, Biopsien entnehmen.
  • Dermatologen entnehmen Biopsien von der Haut.
  • Gynäkologen entnehmen Biopsien von auffälligen Stellen der Vagina.
  • Etc. …
  • Auch eine Untersuchung der Gewebeprobe (Biopsie) durch einen Pathologen ist möglich.
pfeil

Einteilung & Formen

Bei einer Biopsie kann unterschieden werden zwischen:

  • Inzisionsbiopsie – es wird nur ein Teil des verdächtigen Gewebes.
  • Exzisionsbiopsie – Herausschneiden des gesamten verdächtigen Bereichs.
  • Nadelbiopsie – Entfernen von verdächtigem Gewebe mit Hohlnadel.
  • Offene Biopsie – Gewebe wird in Operation freigelegt und entnommen.
pfeil

Indikation (wann)

Eine Biopsie wird durchgeführt:

  • Bei Auffälligkeiten von Haut und Schleimhaut bei der Untersuchung.
  • Bei Auffälligkeiten nach Tastbefunden oder bildgebenden Verfahren.
pfeil

Kontrandikation (wann nicht)

Auf eine Biopsie sollte (wenn möglich) verzichtet werden:

  • Bei starker Blutungsneigung, z. B. durch Blutgerinnungsstörungen (kann manchmal aber nicht vermieden werden)
  • Bei starken Entzündungen des zu untersuchenden Gewebes.
pfeil

Vor der Untersuchung

  • In den meisten Fällen ist vor einer Biopsie keine besondere Vorbereitung nötig.
  • Blutverdünnende Medikamente werden häufig einige Tage vor der Biopsie pausiert
  • Bei Biopsien (Gewebeproben) des Bauchraumes sollte man 6 Stunden vorher nüchtern bleiben. Bei anderen Biopsien (der Haut etc.) muss man nicht nüchtern bleiben.
pfeil

Ablauf

  • Bestimmung – der zu biopsierenden Stelle. (bildgebende Verfahren bei inneren Organen)
  • Desinfektion – des Hautareals bei Entnahme durch die Haut.
  • Betäubung – eine lokale Betäubung vor der Biopsie genügt meistens.
  • Wundversorgung – Versorgung der Wunde nach der Entnahme mit einem Verband.
  • Antibiotika – sind bei einigen Biopsien nötig (wie bei der Prostatabiopsie)

Eine Biopsie ist meist ein ambulanter Eingriff, erfolgt die Probenentnahme aus inneren Organen folgt häufig ein Klinikaufenthalt.

pfeil

Dauer

  • Die gesamte Biopsie dauert etwa 10-15 Minuten.
  • Dauer bis Ergebnisse vorliegen sind meist mehrere Tage.
pfeil

Nach der Untersuchung

  • Biopsien sind meist wenig belastend für den Körper.
  • Je nach Technik und Organ sind die Nebenwirkungen unterschiedlich.
  • Auf leichte Blutungen, Blutergüsse und Schmerzen an der Entnahmestelle achten.
  • Verschriebene Antibiotika (z. B. nach Prostatabiopsie) einnehmen.
  • Körperliche Ruhe wird empfohlen, da man sich etwas schwach fühlen kann.
pfeil

Risiken & Nebenwirkungen

  • Nach einer Biopsie kann es zu Blutungen oder Blutergüsse an der Entnahmestelle kommen.
  • Eine Wundinfektion ist möglich.
  • Auch eine versehentliche Verletzung des benachbarten Gewebes kann in seltenen Fällen vorkommen.

Schmerzen

  • Eine Biopsie ist ein nahezu schmerzfreier Eingriff.
  • Zwicken bei Injektion des Lokalanästhetikums.
  • Nach dem Eingriff kann es zu Brennen oder leichten Schmerzen an der besagten Stelle kommen.
Hinweis ArztbesuchBeachte bitte: Treten bei Dir nach einer Untersuchung ungewöhnliche Schmerzen auf, verständige bitte Deinen Arzt!
pfeil

Kosten

  • Je nach zu biopsierendem Organ sind die Kosten für eine Biopsie sehr unterschiedlich.
  • Bei medizinischer Indikation erfolgt eine Übernahme durch die Krankenkassen.
pfeil

Ergebnisse

Der Befund der Biopsie liegt meist nach wenigen Tagen vor.

  • Bei einer Biopsie kann eine Aussage getroffen werden, ob es sich bei der auffälligen Veränderung um Krebs handelt oder nicht.
  • Bei der sog. Schnellschnittdiagnostik wird das Gewebe noch während der laufenden Operation untersucht.
pfeil

In der Schwangerschaft

Bei Schwangeren kann die sog. Chorionzottenbiopsie durchgeführt werden, um genetische Erkrankungen beim Kind festzustellen

Weitere interessante Artikel

Für Ärzte

Für Ärzte

Für MedizinerDu bist Arzt
oder
Medizinstudent?
Erfahrungsbericht Biopsie
und kennst Dich aus zum Thema Biopsie?

Behalte Dein Wissen nicht für Dich!
Docset Icon

Hinweis!
Informationen aus dem Internet ersetzen niemals einen Arztbesuch. Maßnahmen zur Behandlung oder der Einsatz von Arzneimitteln können immer nur als allgemeine Informationen angesehen werden. Erkrankungen verlaufen sehr oft unterschiedlich und bedürfen einer individuellen Behandlung.
Wenn es um Deine Gesundheit geht, wende Dich bitte immer an Deinen Arzt!
Wenn wir vom Arzt sprechen, meinen wir selbstverständlich auch die Ärztin.

Fragen | Kritik
Docset Tobias Kasprak
Instagram Tobias KaspraklinkedInMail to Tobias Kasprak
Tobias Kasprak

© Copyright 2024 Docset - Vielen Dank ;-)
Geschichte der Medzin

BilderstellungUnsere BilderBildererstellung DocsetUnsere Bilder sind unser Markenzeichen.
Alle Bilder werden in liebevoller Handarbeit gezeichnet.
Unsere Philosophiemedicine meets sports Medizin trifft Sport.
Unser Ziel ist es, Medizin einfach und visuell darzustellen und neben der klassischen Therapie dem Betroffenen aktive Maßnahmen zur Behandlung aufzuzeigen. Aus diesem Grund arbeiten Mediziner, Sportwissenschaftler & Physiotherapeuten gemeinsam an Trainingskonzepten.
- Hinweis Affiliate Link -Vielen Dank

Wir suchen immer passende Produkte zum Thema.
Wenn Du über diesen Link etwas kaufst, bekommen wir dafür eine Provision und können somit die Seite finanzieren.

Du zahlst natürlich keinen Aufpreis auf das Produkt.

Vielen Dank!