Nicolas Gumpert
FachrichtungenMedizinDr. Nicolas GumpertDr. med. Nicolas GumpertOrthopädie & Unfallchirurgie

Medizin gehört in die Hand eines Arztes/ Ärztin!

Bei allen Fragen rund um das Thema Erkrankungen musst Du Dich daher immer an Deinen Arzt oder Deine Ärztin wenden.

Tobias Kasprak
TrainingstherapieSportwissenschaftTobias KasprakTobias KasprakDiplom-Sportwissenschaftler

Sport kann Dir oft helfen! Wenn Dein Arzt Dir sagt, Übungen sind Teil der Therapie, ist der Trainingstherapeut Dein Ansprechpartner!

Ich zeige Dir, wann und wie Dir Sport hilft, aber auch wann Sport nichts bringt oder gar schädlich ist.

Siegel Docset
QualityUnser
Versprechen
SafetyIcon Doc
Wir finden künstliche Intelligenz super. Menschen finden wir aber besser.
Unsere Inhalte, Bilder & alles andere sind daher zu 100% von Menschen erstellt.

Morbus Paget - Symptome, Behandlung & Prognose

Definition: Morbus Paget (Ostitis deformans), wenn es zu einer Störung des Gleichgewichts zwischen Knochenabbau und Knochenaufbau mit einhergehender Knochendeformität kommt. (James Paget, britischer Chirurg, 1814-1899)

Etwas ausführlicher ...

Der Morbus Paget ist eine Knochenerkrankung, die mit Verdickung und Verformung der Knochen einhergeht. Das Gleichgewicht zwischen Knochenabbau und -aufbau ist bei dieser Erkrankung gestört, was zu Instabilität und Deformierung des Skeletts führen kann. Zu dieser Störung kommt es aufgrund einer Veränderung der Zellen, die für den Knochenabbau verantwortlich sind. Meist tritt der Morbus Paget ab dem 40. Lebensjahr auf.

  • Mail
  • WhatsApp
  • Instagram
  • Bewerten
pfeilKurz & knapp
  • Unter Morbus Paget versteht man einer Knochenerkrankung, die mit Deformierung des Knochens einhergehen kann.
  • Es handelt sich dabei um eine Stoffwechselstörung des Knochens.
  • Die Knochen werden dabei dicker, verlieren jedoch an Dichte.
  • Es kann zu einer Größenzunahme des Knochens kommen.
Docset sickness scoreKrankheitswert
mtl. Internet Suchvolumen - ca. 21000
Sickness ScoreWas ist dasDer Sickness Score soll einen kurzen, grafischen Überblick über die Erkrankung Morbus Paget geben.
mtl. Internet Suchvolumen - ca. 21000
ICD-10-Code Morbus Paget
Beachte Bitte! Oft kommt es bei Erkrankungen auf die Ursache an, daher kann dieser Wert nur einen groben, allgemeinen Überblick geben.
pfeil

Ist das gefährlich?

Die Morbus Paget an sich ist nicht gefährlich, jedoch können Komplikationen wie Knochenkrebs und erhöhte Kalziumwerte im Blut auftreten, welche gefährlich sind.

pfeil

Bei ersten Symptomen und Anzeichen auf einen Morbus Paget, insbesondere bei Erkrankten in der Familie, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Nur durch eine Therapie kann der weitere Umbau und Deformierung des Skeletts verhindert werden.

pfeil

Zahlen, Fakten & Statistiken

  • Alter – Häufig erkranken eher ältere Menschen an Morbus Paget. Meist ab dem 40. Lebensjahr.
  • Häufigkeit – Morbus Paget ist eine eher seltene Erkrankung. Insbesondere in nordeuropäischen Ländern scheint der Morbus Paget häufiger vorzukommen. Es wird vermutet, dass ca. 5,4% der Personen ab 55 Jahren klassische Veränderungen des Skeletts aufweisen, die auf einen Morbus Paget hinweisen.
    Es treten jedoch nicht immer Beschwerden auf, sodass die Erkrankung nicht immer diagnostiziert wird.
pfeil

Ursachen Morbus Paget

  • Unklare Ursache – Die eigentlich auslösende Ursache für eine Mobus Paget ist bisher unbekannt.
  • Genetische Faktoren – Erbliche Komponenten sind vorhanden, jedoch nicht jeder Mensch mit dieser Erbanlage, erkrankt an Morbus Paget.
  • Infektiöse Auslöser – Es wird derzeit diskutiert, ob Viren bei der Entstehung von Morbus Paget eine Rolle spielen.

Hinweis! Es kommt zu einer unterschiedlichen Häufigkeit in verschiedenen Ländern.

pfeil

Symptome Morbus Paget

  • Knochenschmerzen – Schmerzen im Bereich des Knochens sind das Leitsymptom bei Morbus Paget. jedoch auch Gelenk- und Muskelschmerzen möglich.
  • Überwärmung – Eine Erwärmung der Haut als Zeichen für erhöhtes Wachstum des Knochens ist möglich.
  • Knochenfraktur – Knochenbrüche häufen sich.
  • Verformung des Skeletts

Hinweis! Da bei etwa der Hälfte der Patienten keine Schmerzen auftreten, bleibt die Erkrankung in vielen Fällen häufig lange unentdeckt. 

Hinweis ArztbesuchBeachte bitte: Es müssen nicht zwangsläufig immer alle diese Morbus Paget - Symptome auftreten. Manchmal sind Anzeichen stärker, manchmal schwächer oder treten erst gar nicht auf!
pfeil

Diagnose Morbus Paget

  • Anamnese – durch den Arzt mit dem Erheben der Krankengeschichte und dem Erfragen aktueller Beschwerden.
  • Körperliche Untersuchung – Mit Blick auf Deformierung des Skeletts bzw. Fehlhaltungen
  • Röntgenaufnahme – zum Nachweis von Veränderung des Knochens sowie unregelmäßigen Aufbau
  • Knochenszintigrafie – zum Nachweis von Regionen mit erhöhten Knochenstoffwechsel. Bei Verdacht sollt daher immer auch eine Szintigrafie durchgeführt werden.
  • Blutuntersuchung – mit Erhöhung von alkalischer Phosphatase.
  • Urinuntersuchung – kann ebenfalls zur Diagnose herangezogen werden.
  • Knochenbiopsie – Bei Unsicherheit kann eine Probe des Knochens entnommen werden.
pfeil

Stadien

  • Stadium I – Im Anfangsstadium kommt es zunächst zu einem vermehrten Knochenabbau, vergleichbar mit einer Osteoporose. (Übermäßige Aktivität der Knochenabbauzellen)
  • Stadium II – Es folgt ein vermehrter Knochenaufbau. An den betroffenen Stellen ist der Knochen jedoch minderwertig ausgeprägt. (unterschiedlicher Kalksalzgehalt im Röntgenbild erkennbar). Die Knochenmasse nimmt insgesamt zu und es entsteht eine erhöhte Verformbarkeit.
  • Stadium III – Es folgen Verdichtungen im Knochen
pfeil

Lokalisation Morbus Paget

Knochen, an denen eine Morbus Paget überwiegend auftritt, sind:

  • Schienbein
  • Hüftknochen
  • Oberschenkelknochen
  • Oberarmknochen
  • Wirbelsäule
  • Schädel
pfeil

Behandlung Morbus Paget

Ziel der Behandlung besteht in einer Linderung der Symptome und dem Verhindern des Fortschreitens der Erkrankung. 

  • Medikamente – Bisphosphonat und Calcitonin sind Medikamente, welche gegeben werden können, um den Knochenabbau zu hemmen.
  • Schmerzmittel – Paracetamol zur Schmerzlinderung.
  • Physiotherapie
  • Massagen
  • Elektrotherapie
  • Lokale Injektionen
  • Versorgung von Brüchen oder Arthrose (starker Gelenkverschleiß), wenn nötig.
pfeil

Medikamente Morbus Paget

  • Bisphosphonat und Calcitonin
  • Paracetamol
Hinweis MedikamenteneinnahmeBeachte bitte: Medikamente solltest Du niemals ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker einnehmen!
pfeil

Prognose Morbus Paget

Meist ist die Prognose bei Morbus Paget sehr gut.

In sehr seltenen Fällen kann es zu Knochenkrebs kommen, da ist die Prognose allerdings schlecht.

pfeil

Komplikationen

  • Arthrose – An den angrenzenden Gelenken besteht bei einem Morbus Paget eine erhöhte Gefahr für die Entwicklung einer Arthrose.
  • Knochenbrüche – Aufgrund der Deformierung besteht erhöhte Gefahr für Knochenbrüche.
pfeil

Dauer

Die Beschwerden können dank der o.g. Medikamente gut gelindert werden, sodass es nicht selten zur Beschwerdefreiheit kommt.

Jedoch sind regelmäßige ärztliche Kontrollen zur Knochenkrebsvorsorge wichtig.

pfeil

Vorbeugung Morbus Paget

Der Erkrankung selbst kann nicht vorgebeugt werden, da eine erbliche Komponente vermutet wird und der genaue Auslöser noch nicht bekannt ist.

pfeil

Bei Kindern

Es gibt eine angeborene Form des Morbus Paget, der juvenile Morbus Paget.

Hierbei treten Knochenveränderungen, sowie Komplikationen wie Taubheit, schon in der frühen Kindheit auf.

Diese Form ist jedoch sehr selten.

pfeil

In der Schwangerschaft

Schwangerschaft

Es gibt Medikamente des Morbus Pagets, wie Bisphosphonate, die während einer Schwangerschaft nicht eingesetzt werden dürfen.

Hinweis! Therapiemöglichkeiten, Medikamenteneinnahme und Diagnoseverfahren müssen oft an die Schwangerschaft angepasst werden.
Du solltest daher immer Deinen behandelnden Arzt/Ärztin über die Schwangerschaft informieren.

pfeilErfahrungsberichte
pfeil

Hilfreiche Links

Weitere interessante Artikel
Anatomie KnochenKnochen

Zum Thema: Anatomie Knochen

EntzündungEntzündung im Knochen

Knochenentzündung (Osteitis), wenn sich aufgrund äußerer Erreger der Knochen (äußere Anteil) entzündet.

Zum Thema: Entzündung im Knochen

ChondropathieChondropathie

Chondropathie (Knorpelleiden), wenn es zu einer Schädigung des Gelenkknorpels kommt.

Zum Thema: Chondropathie

RöntgenRöntgen

Das Röntgen zur bildlichen Darstellung der Knochen, Gefäße und Organe als häufigstes bildgebendes Verfahren in der Medizin. (Wilhelm Conrad Röntgen, 1845–1923)

Zum Thema: Röntgen

Für Ärzte

Für Ärzte

Für MedizinerDu bist Arzt
oder
Medizinstudent?
Für Ärzte Morbus Paget
und kennst Dich aus zum Thema Morbus Paget?

Behalte Dein Wissen nicht für Dich!
Dein Wissen

Erfahrung

ErfahrungberichteDeine Erfahrung
hilft!
SafetyICon Erfahrungsbericht
Du möchtest Deine Erfahrung zum Thema Morbus Paget mit anderen Menschen teilen?
ICD CodesICD-10
ICD-10-Code Morbus Paget
International statistical classifikation of diseases

Der ICD code ist ein weltweit anerkanntes, einheitliches System zur Klassifikation von Diagnosen.
Autor
Tobias Kasprak
Diplom - Sportwissenschaftler
Autor

Tobias Kasprak studierte Sportwissenschaft an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz. Mit seinem Partner Nicolas Gumpert betreibt er das medizinische Portal Dr-Gumpert.de.

Instagram Tobias Kasprak
Docset Icon

Hinweis!
Informationen aus dem Internet ersetzen niemals einen Arztbesuch. Maßnahmen zur Behandlung oder der Einsatz von Arzneimitteln können immer nur als allgemeine Informationen angesehen werden. Erkrankungen verlaufen sehr oft unterschiedlich und bedürfen einer individuellen Behandlung.
Wenn es um Deine Gesundheit geht, wende Dich bitte immer an Deinen Arzt!
Wenn wir vom Arzt sprechen, meinen wir selbstverständlich auch die Ärztin.

Fragen | Kritik
Docset Tobias Kasprak
Instagram Tobias KaspraklinkedInMail to Tobias Kasprak
Tobias Kasprak

© Copyright 2024 Docset - Vielen Dank ;-)
Geschichte der Medzin

BilderstellungUnsere BilderBildererstellung DocsetUnsere Bilder sind unser Markenzeichen.
Alle Bilder werden in liebevoller Handarbeit gezeichnet.
Unsere Philosophiemedicine meets sports Medizin trifft Sport.
Unser Ziel ist es, Medizin einfach und visuell darzustellen und neben der klassischen Therapie dem Betroffenen aktive Maßnahmen zur Behandlung aufzuzeigen. Aus diesem Grund arbeiten Mediziner, Sportwissenschaftler & Physiotherapeuten gemeinsam an Trainingskonzepten.
- Hinweis Affiliate Link -Vielen Dank

Wir suchen immer passende Produkte zum Thema.
Wenn Du über diesen Link etwas kaufst, bekommen wir dafür eine Provision und können somit die Seite finanzieren.

Du zahlst natürlich keinen Aufpreis auf das Produkt.

Vielen Dank!